Gesunde regionale Kreisläufe und Tiroler Lebensmittel

Almkulinarik – zum Wohle von Mensch, Tier und Natur

Die Almkulinarik verspricht nachhaltiges Potenzial für die Vermarktung bäuerlicher Produkte. Daher forcierte die Agrarmarketing Tirol über verschiedenste Kanäle die Vermarktung, aber auch die qualitätsvolle Entwicklung der Almproduktion. Dies hat nachhaltig positive Auswirkungen auf die Erhaltung der Tiroler Almen und damit den Lebens- und Erholungsraum.
2019 lag die Schwerpunktsetzung in der Produktentwicklung auf Almkäse und Almrind. Der Almkäse mit seinem geschützten Ursprung und seiner besonderen Qualität besteht aus Almrohmilch mit ihrer einzigartigen Milchflora und wird in kleinen Almsennereien hergestellt. Der Pflanzenreichtum auf den Tiroler Almen ist des Weiteren ein Garant für die hervorragende Fleischqualität des „Qualität Tirol“ Almrinds. Mit gezielten Werbemaßnahmen  wurde mit der Kampagne „Almerleben“ der Fokus auf Almprodukte und das Leben auf der Alm gesetzt. Damit unterstützt wurden vor allem die an dem Projekt „Almleben“ teilnehmenden milchverarbeitenden Almen. Über die verschiedensten Kanäle wie Print, Radio und Online forcierte die Agrarmarketing Tirol die Vermarktung und Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Almprodukten.

Qualität Tirol

Das Gütesiegel „Qualität Tirol“ steht für echte Tiroler Produkte, die zu 100 % in Tirol gewachsen und veredelt sind. Die Agrarmarketing Tirol ist Lizenzgeber des Gütesiegels „Qualität Tirol“. Dieses steht für hochwertige Lebensmittel bäuerlicher Familienbetriebe, regionale Wirtschaftskreisläufe sowie den Erhalt der einzigartigen Tiroler Kulturlandschaft. Die Qualität der Produkte steht an oberster Stelle – ganz im Sinne der Erzeuger, der beteiligten Partner und natürlich der Konsumenten. Im vergangenen Geschäftsjahr konnte das inzwischen 330 Produkte umfassende „Qualität Tirol“-Sortiment um folgende Produkte erweitert werden: den „Qualität Tirol“ Kaiser Brie von den Milchbuben aus Hopfgarten, den „Qualität Tirol“ Schaflkas der Familie Kammerlander aus Westendorf, den Würzling, einem Schnittkäse der Talsennerei Ried, dem Berglamm „Qualität Tirol“, der Gulaschsuppe vom Jahrling, den Topfenknödeln der Familie Dengg in Hall sowie den Almrind-Burgern und den Almrind-Rippen (sous-vide gegart) der Firma Riedhart in Wörgl.

Bewusst Tirol

Das Programm „Bewusst Tirol“ fördert den Einsatz heimischer Lebensmittel in der Hotellerie und Gastronomie und stärkt somit die Zusammenarbeit von Tourismus und Landwirtschaft. Die teilnehmenden Betriebe werden für ihren hohen Einsatz heimischer Produkte ausgezeichnet. Die Auszeichnung „Bewusst Tirol“ ist somit Wegweiser für Konsumenten und Gäste, die Tirol am Teller genießen möchten. Am 25. Oktober 2019 wurde in der Messe Innsbruck die Auszeichnung „Bewusst Tirol“ verliehen. 191 Hotellerie- und Gastronomiebetriebe, 20 Sennereien, 23 Großhändler und 14 Fleischverarbeiter wurden von der Agrarmarketing Tirol für ihr starkes Regionalitäts­bekenntnis geehrt.

48
Die Standortagentur Tirol konnte im Berichtsjahr 2019 insgesamt 48 Betriebe dabei unterstützen, ihren Standort in Tirol zu erweitern oder sich in Tirol anzusiedeln.
160
Die Standortagentur Tirol konnte im Berichtsjahr 2019 am Standort 160 geförderte Berufspraktika im europäischen Ausland von Tiroler Lehrlingen, Berufseinsteigern und Schülern von BMS und BHS abwickeln.  
35
Mit dem Investorennetzwerk Tirol konnte die Standortagentur Tirol 2019 insgesamt 35 Unternehmer­Innen bei der Suche nach privatem Beteiligungskapital unterstützen.
115
Die Standortagentur Tirol konnte im Berichtsjahr 2019 für Tiroler Unternehmen 115 internationale Technologiekontakte über das Enterprise Europe Network vermitteln.
74 %
61 %
Das Urlaubsland Tirol baut auf einen sehr hohen Stammgäste­anteil: 74 % im Winter 2018/19 und 61 % im Sommer 2019 (zum Vergleich Ö-Schnitt: 66 % im Winter und 49 % im Sommer).
87.813
Besucher des Portals  www.digital.tirol. Es informiert umfassend zur Digitalisierung in Tirol: Diesen Service nutzen Unternehmen und Hochschulen ebenso wie die breite Bevölkerung.  
46
Das Convention Bureau Tirol in der Tirol Werbung will Tirol als ganzjährige Top-Tagungs- und Kongressdestination profilieren. 2019 konnten beispielsweise 46 Kongresse und Tagungen für Tirol gewonnen werden.
1.
Die Tirol Werbung erhebt regelmäßig wichtige Imagekriterien: Z. B. wurde Tirol unter den Alpenregionen im Jahr 2019 von Befragten bei „Heimat des Bergsports“, „Pionier für gesundes Leben in den Alpen“ und „Qualität der Unterkünfte“ topgereiht.
45
Im Projekt „Almleben“ betreut die Agrarmarketing Tirol 45 Almbetreiber in der Qualitätssicherung der Produktion und Vermarktung.
12.636.800
Insgesamt wurden im Kalenderjahr 2019 über 12 Mio. Besuche auf tirol.at registriert.
1.200
Cine Tirol in der Tirol Werbung versteht sich als „Motor“ des Film­landes Tirol: Alle Maßnahmen dienen der Akquisition von Filmproduktionen aus dem In- und Ausland sowie der Realisierung von Dreharbeiten in Tirol. 1.200 Drehtage fanden in Tirol 2019 statt.
513.000
Tirol – Herz der Alpen hat 513.200 Face­­book-Fans im In- und Ausland.
30.000
Der Tirol Shop der Tirol Werbung verkaufte 2019 rund 30.000 Artikel on- und offline.
h
i